ner_titel

Eröffnung Nero – Lust und Verbrechen

ORTStadtmuseum Simeonstift Trier ART SonderausstellungJAHR2016Fotosres d

Die Ausstellung „Nero – Lust und Verbrechen”, widmet sich dem Mythos des römischen Kaisers in der Kunst. Sie ist eine der drei großen Neroausstellungen „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann”, die am 14. Mai 2016 im Simeonstift in Trier eröffnet wurde. Die Ausstellungsgestaltung greift die ambivalente Persönlichkeit Neros auf: Schauspieler, Visionär, Künstler – Muttermörder, Brandstifter, Tyrann. Genug Anreiz für für die Kunst, sich mit dem Mythos Nero auseinanderzusetzen. Szenografische Rauminszenierungen unterstützen die Diversität der Themen und lassen genug Raum für Inspiration – subtil durchmischen sich die allgegenwärtigen Begriffe „Lust und Verbrechen” in Materialität und Form.